Gewähltes Format:

Buch
25,90 €
Lieferzeit
Momentan nicht verfügbar
DuMont Kunst-Reiseführer

DuMont Kunst-Reiseführer Tal der Loire

Der Name von Frankreichs längstem Fluss steht in erster Linie für hohen Kunstgenuss. Ein zuverlässiger Begleiter zu diesen Schätzen ist der vorliegende DuMont Kunst-Reiseführer "Das Tal der Loire". Er behandelt den kunsthistorisch interessantesten...
Weitere Informationen
ISBN 9783770166145
Seitenanzahl 320
Maße(B*L) 152 mm x 206 mm
Gewicht 564 g
Verlag DuMont Reise
Autor(en) Wilfried Hansmann, Marianne Bongartz
Format PRINT
Erschienen am 02.12.2011
Reihe DuMont Kunst-Reiseführer
Details
Der Name von Frankreichs längstem Fluss steht in erster Linie für hohen Kunstgenuss. Ein zuverlässiger Begleiter zu diesen Schätzen ist der vorliegende DuMont Kunst-Reiseführer "Das Tal der Loire". Er behandelt den kunsthistorisch interessantesten Abschnitt der Loire, die rund 300 Kilometer zwischen Gien und Angers. Für den Reichtum dieser Kulturlandschaft zeugen zuerst einmal die zahlreichen Schlösser, allen voran Chenonceau, Chambord und Amboise, die mit den Namen berühmter Bauherren, meist französische Könige oder einflussreiche Hofbeamte verbunden sind. Die Autoren berichten kenntnisreich über Planänderungen und Schwierigkeiten bei den Bauarbeiten, über politische Intrigen und...
Der Name von Frankreichs längstem Fluss steht in erster Linie für hohen Kunstgenuss. Ein zuverlässiger Begleiter zu diesen Schätzen ist der vorliegende DuMont Kunst-Reiseführer "Das Tal der Loire". Er behandelt den kunsthistorisch interessantesten Abschnitt der Loire, die rund 300 Kilometer zwischen Gien und Angers. Für den Reichtum dieser Kulturlandschaft zeugen zuerst einmal die zahlreichen Schlösser, allen voran Chenonceau, Chambord und Amboise, die mit den Namen berühmter Bauherren, meist französische Könige oder einflussreiche Hofbeamte verbunden sind. Die Autoren berichten kenntnisreich über Planänderungen und Schwierigkeiten bei den Bauarbeiten, über politische Intrigen und rauschende Feste sowie über das Schicksal, das diesen Schlössern nach dem Tod ihrer Bauherren widerfuhr. Darüber hinaus werden die sehenswerten Sakralbauten wie die Kathedrale in Tours, mittelalterliche Stadtensembles wie das von Loches in Wort und Bild vorgestellt. Die Reiserouten durch die vier Provinzen Orléanais, Blésois, Touraine und Anjou führen auch ins Tal des Loir, das für Freunde romanischer und gotischer Architektur besonders interessant ist. Das hervorragende Bildmaterial, detaillierte Citypläne und Grundrisse ergänzen die Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und helfen bei der Orientierung vor Ort. Aber auch die kulinarischen Genüsse und die Freude an stilvollen Unterkünften kommen in diesem Reiseführer nicht zu kurz. Jeweils am Ende eines Reiseroutenkapitels legen die Autoren dem Leser ihre persönlichen Empfehlungen ans Herz. Hotels und Restaurants mit Charme, in denen der Gast mit persönlichem Service und landestypischen Spezialitäten verwöhnt wird. Darüber vergessen sie nicht, auf stimmungsvolle Märkte, Geschäfte mit schönem Kunsthandwerk, Möglichkeiten zur Weindegustation, romantische Flussfahrten und andere Aktivitäten hinzuweisen, die eine Reise an die Loire zu einem Erlebnis machen. Natur - Kultur - Geschichte: Landeskunde Epochen der Geschichte Galerie bedeutender Persönlichkeiten Architektur und Kunst Aus Küche und Keller Reiserouten: - Orléanais: Val du Giennois, Vald'Or, Saint-Benoît, Germigny-des-Prés, Orléans, Loireabwärts von Orléans. - Blesois: Blois, Chambord, Cheverny ... - Vendômais: Vendôme ... - Zwischen Cher und Indre: Chenonceau, Valencay, ... - Touraine: Amboise, Tours, Villandry, Azay-le-Rideau, Chinon ... - Anjou: Fontevraud, Saumur, Angers ... - Nantes Reiseinformationen von A bis Z. Glossar kunsthistorischer Begriffe. Der Kunstwissenschaftler Wilfried Hansmann lebt in Bonn und war in der Denkmalpflege als Hauptkonservator tätig. Er verfasste zahlreiche Titel, insbesondere zur Kunst des Barocks. Im DuMont Kunst- und Literaturverlag erschienen von ihm "Barock, Deutsche Baukunst" (1997), "Barocke Gartenparadiese" (1996), "Baltasar Neumann" (1999) oder "DuMont Geschichte der Gartenkunst" (2006). Marianne Bongartz lebt als Reisejournalistin, Fotografin und Lektorin in Köln und Südfrankreich. Im DuMont Reiseverlag hat sie mehrere Führer über Köln und das Languedoc-Roussillion veröffentlicht. - Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große Museen - Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse - Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise - Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und Kulturinstituten DE
weiterlesen
Ihren eigenen Bericht schreiben
Sie berichten über:DuMont Kunst-Reiseführer Tal der Loire
Ihre Bewertung